Losung des Tages

22. September 2019

Leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich!
Psalm 25,5

Einer ist euer Lehrer: Christus.
Matthäus 23,10
Baptisten Hameln > Wer wir sind > Zwischenkirchl. Beziehungen

Zwischenkirchliche Beziehungen

Unterschiedlich und doch miteinander unterwegs –
Zwischenkirchliche Beziehungen

Die Evangelische Allianz

Das Miteinander der Christen aus den verschiedenen Kirchen bekam Mitte des 19. Jahrhunderts einen Weg weisenden Auftrieb durch die Gründung der Evangelischen Allianz in London. Diese Gemeinschaft vereint an Jesus Christus gläubige aus unterschiedlichen evangelischen Kirchen und Nationen zum gemeinsamen Gebet und zur Verkündigung des Evangeliums. Als Allianz von einzelnen Christen ist sie kein Kirchenbund. Mitglieder unsere Gemeinde nehmen an den Treffen des Arbeitskreises der Evangelischen Allianz in Hameln teil. Ein wichtiger Akzent der Evangelischen Allianz ist das gemeinsame Gebet zu dem in der Allianzgebetswoche am Anfang jeden Jahres öffentlich eingeladen wird.

Nähere Informationen unter www.ead.de

 

ACK Hameln

Zur Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Hameln gehören die katholische Kirche, die evangelisch-lutherische Kirche, die Evangelisch-reformierte Kirche und die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde. Sie fördert die Beziehungen und das gemeinsame Miteinander der Kirchen in der Stadt, sowie die gemeinsame Verkündigung der frohen Botschaft. Miteinander wurden z. B. Stadtkirchentage organisiert und Begegnungsebenen mit anderen religiösen Gemeinschaften gesucht.

Das Miteinander der verschieden Kirchen wird u.a. an den Pfingstgottesdiensten, die seit vielen Jahren auf der Hochzeitshausterasse stattfinden, sichtbar.
Eine weitere Plattform für ökumenische Begegnungen sind die Vortragsabende zum Stand der Ökumene aus der Sicht der verschieden Kirchen. Sie finden im einmal im Jahr im Ökumenischen Zentrum in Klein Berkel statt.
Das Friedenfest der Religionen wird von der ACK mit den unterschiedlichen Religionen durchgeführt.

Weitere Informationen zur ACK: www.oekumene-ack.de

 

Arbeitskreis Ökumene in der Nordstadt

Seit 1985 beteiligt sich die EFG Hameln an den zu dieser Zeit schon bestehenden, guten nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen der Martin Lutherkirche (evangelisch-lutherische Kirche) und St. Elisabeth (katholische Kirche). Diese drei Kirchen in der Nordstadt bilden den Arbeitskreis Ökumene in der Nordstadt. Die gemeinschaftlichen Studientage zu unterschiedlichen Themen wie Taufe, Gestaltung der Kirchenhäuser, Bibel teilen – Bibel mitteilen, fördern die Sicht für das Gemeinsame; dabei werden die Unterschiede als bereichende Ergänzung oder Herausforderung in das Blickfeld gerückt. Soweit es uns möglich ist, laden wir uns gegenseitig zum gemeinsamen Gottesdienst ein. Unterschiedliche Seminare - wie Kirche und Kino oder Lust auf Leute die anders sind- fördern die gemeinsame Gestaltung des kirchlichen Lebens und Auftrages.

Wir unterstützen den Initiativkreis „Kirche mischt sich ein“.
Nähere Informationen unter www.kirche-mischt-sich-ein.de