Losung des Tages

21. Oktober 2019

Wehe den Hirten, die sich selbst weiden! Sollen die Hirten nicht die Herde weiden?
Hesekiel 34,2

Ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem andern dient.
Philipper 2,4
Baptisten Hameln > Wer wir sind

Wer wir sind

1. Wir sind Christen:
Wir glauben an Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist, wie er uns im Alten und Neuen Testament bezeugt wird.

2. Wir sind evangelisch:
Mit den Kirchen der Reformation bekennen wir Jesus Christus als den Herrn und Retter der Welt, der uns allein aus Gnade und allein durch den Glauben vor Gott gerecht gemacht hat. Die Bibel ist Maßstab für unsere Lehre und unser Leben.

3. Wir sind eine Gemeinde gläubig getaufter Christen:
Wir taufen Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen Glaubensentscheidung die Taufe erbitten und Mitglied einer Gemeinde werden wollen.

4. Wir sind eine Freikirche:
Seit unserer Entstehung treten wir für Religions- und Gewissensfreiheit ein und befürworten die Trennung von Kirche und Staat. Unsern Haushalt bestreiten wir aus freiwilligen Beiträgen unserer Mitglieder.

5. Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freiklirchlicher Gemeinden in Deutschland KdöR:

Als Ortsgemeinden wissen wir uns von Gott in regionale Verbände und zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden zusammengeführt um miteinander regionale und überregionale Aufgaben wahrnehmen zu können.

6. Wir sind auf internationaler Ebene durch unsere Bundesgemeinschaft Mitglied in der Europäischen Baptistischen Föderation sowie im Weltbund der Baptisten.

7. Wie wir entstanden sind:

Geschichtlich gesehen gehören wir zu den protestantischen Gemeinden. Die erste Baptistengemeinde ist 1609 in Holland entstanden. Von dort breiteten sich die Baptisten über England und die heutige USA weiter aus.

1834 gründete Johann Gerhard Oncken die erste Baptistengemeinde in Hamburg. 1901 zog ein Bibelbote, Johann Borchert, von Wilhelmshaven nach Hameln und gründetet einige Jahre später die Baptistengemeinde in Hameln.

1942 haben sich die Baptistengemeinden und die Brüdergemeinden zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden zusammengeschlossen.